EnBW Energie
Sparkasse
Partner
Land Baden-Württemberg
Sie sind hier:  »Startseite  »Service  »Presse

Ehrenamtswettbewerb ECHT GUT! geht in neue Runde

 

Sozialministerin Katrin Altpeter ruft alle Ehrenamtlichen in Baden-Württemberg dazu auf, sich um den diesjährigen Ehrenamtspreis des Landes zu bewerben. Bis zum 31. Juli können sich Einzelpersonen, Initiativen oder Gruppen in 7 plus 1 Kategorien für ECHT GUT! bewerben beziehungsweise vorgeschlagen werden. Mit dem Ehrenamtspreis will die Landesregierung das vielfältige Engagement der Bürgerinnen und Bürger würdigen. „Wir wollen uns bei den Frauen und Männern bedanken, die sich – teils bereits seit vielen Jahren – für die Gemeinschaft einsetzen“, erklärte Ministerin Altpeter am Freitag (9. Mai) in Stuttgart. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Kretschmann. Insgesamt werden über 50.000 Euro Preisgelder ausgeschüttet. Der Wettbewerb wird 2014 bereits zum neunten Mal ausgeschrieben.

 

Ministerin Altpeter: „Mich rührt die Bescheidenheit, die so manche engagierte Frau und manch engagierter Mann oft an den Tag legen, wenn es um ihren Einsatz geht. Viele sind sich gar nicht bewusst, welchen Wert ihr Einsatz für andere Menschen hat und wie sehr ihnen dafür gedankt wird.“ Deshalb sei es auch möglich, andere für ECHT GUT! vorzuschlagen. Allein im vergangenen Jahr gingen 1.158 Bewerbungen für echt gut! ein. „Diese große Resonanz ist für mich der Beleg dafür, dass wir unser Ziel, mit dem Preis ehrenamtliches Engagement ins öffentliche Bewusstsein zu bringen, erreichen“, so die Ministerin.

 

Neben dem Sparkassenverband und der EnBW Energie Baden-Württemberg AG unterstützen auch in diesem Jahr prominente Patinnen und Paten echt gut!. Die Ministerin zeigte sich erfreut, dass es - neben den bisherigen Paten Ursula Cantieni, Christoph Sonntag, Michael Gaedt und Landtagspräsident Guido Wolf – gelungen ist,  die SWR-Moderatorin Anneta Politi, die Skispring-Olympiasiegerin Carina Vogt und die VfB Stuttgart-Legende Günther Schäfer für die Unterstützung des Ehrenamtspreises zu gewinnen.

 

Altpeter ist zuversichtlich, dass es gelingt, die Erfolgsgeschichte von ECHT GUT! in diesem Jahr fortzuschreiben. „Wir haben über vier Millionen Menschen in Baden-Württemberg, die sich freiwillig engagieren. Das ist fast jede oder jeder Zweite. Sie engagieren sich im Verein, einer Initiative oder sozialen Einrichtung. Unser Leben wäre ohne das Engagement der vielen Ehrenamtlichen nicht möglich. Ich bin gespannt darauf, welche tollen Personen, Initiativen und Projekte sich 2014 bewerben werden.“

 

 

Ergänzende Informationen:

 

Alle Informationen rund um den Ehrenamtspreis und das Bewerbungsformular finden sich im Internet unter www.echt-gut-bw.de.

 

Ausgezeichnet werden Einzelpersonen oder Gruppen in den Kategorien Sonderpreis Lebenswerk, Soziales Leben, Lebendige Gesellschaft, Junge Aktive, Eine Welt im Ländle, Jugend fördern, Mensch und Umwelt sowie Sport und Kultur.

 

Neben dem federführenden Sozialministerium sind das Staatsministerium, das Ministerium für Integration, das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft sowie das Ministerium für Kultur, Jugend und Sport an der Initiative beteiligt.

 

Unterstützt wird der Wettbewerb außerdem vom Sparkassenverband sowie der EnBW Energie Baden-Württemberg AG.

 
 
 

 
 
Zurück